Nächste Veranstaltungen

Best practices in the fight against counterfeiting & piracy 4.0 (Veranstaltung von Stop Piracy)

Immer mehr Unternehmen springen auf den NFT-Zug auf und bieten verschiedenste mit NFT versehene Artikel an. Doch was sind eigentlich Non-Fungible Tokens, weshalb setzen Schweizer Unternehmen auf diese neue Technologie und welche Rolle können NFT in der Fälschungsbekämpfung spielen?

Die Veranstaltung widmet sich weiter folgenden Themen der Fälschungs- und Pirateriebekämpfung: Arzneimittelfälschungen - Situation in der Schweiz und der EU, Illegale Streamingangebote auf dem Internet und Erfahrungen mit der Umsetzung von Swisssness im In- und Ausland.

Der Verein STOP PIRACY und der Pôle de propriété intellectuelle et de l'innovation [PI]2 der Universität Neuenburg versuchen diese Themen an der Fachtagung

«Best practices in the fight against counterfeiting & piracy 4.0 - Non-Fungible Token, ein Pilz oder Zukunft im Kampf gegen Fälschungen und Piraterie?» zu beleuchten.

Diese Veranstaltung findet am Donnerstag, 15. September 2022 in der Universität Neuenburg statt.

Das detaillierte Programm, die Tagungsgebühren sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Anhang.

Anmeldung:

Online via: www.publications-droit.ch (bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie am Apéro am Ende der Tagung teilnehmen und ob Sie Mitglied von Stop Piracy sind)

Donnerstag, 15. September 2022 - 09:00 bis 16:30
Université de Neuchâtel

VESPA-Abendseminar Rechtsprechung des Bundespatentgerichts

«Das Bundespatentgericht beurteilt ab 1. Januar 2012 anstelle der bisher zuständigen kantonalen Gerichte als das erstinstanzliche Patentgericht des Bundes zivilrechtliche Streitigkeiten über Patente.»[1] Es gibt etwas zu feiern – 10 Jahre Bundespatentgericht! Obwohl sich das Gericht national und international etabliert hat bleibt es in der Rechtsprechung auch nach 10 Jahren spannend.

Dr. Tobias Bremi (Patentanwalt und hauptamtlicher Richter am Bundespatentgericht) als Referent der ersten Stunde wird auch dieses Jahr wieder eine interessante Auswahl von Entscheiden des Bundespatentgerichts präsentieren und in guter Tradition zur Diskussion stellen.

Vom Kandidaten bis zur erfahrenen Patentanwältin sollten sich alle Kolleginnen und Kollegen den Termin für das Seminar im Kalender reservieren.

Angesichts der aktuellen Situation können das Seminar und der anschliessende Apéro riche dank aktueller Corona-Situation ohne weitere Einschränkungen durchgeführt werden.

Alle, die nicht direkt dabei sein können, haben die Möglichkeit live per Videokonferenz teilzunehmen.

Programm

17:15 Uhr Begrüssung im Constaffelsaal

17:20 Uhr  Vorstellung und Diskussion ausgewählter Entscheide des Bundespatentgericht

Referent: Tobias Bremi, Hauptamtlicher Richter am Bundespatentgericht, Patentanwalt, Zürich

19:15 Uhr  Apéro riche

Kosten: Teilnahme an der Veranstaltung ist für VESPA-Mitglieder kostenlos. Für Nicht-Mitglieder betragen die Kosten CHF 90.-. Die Kosten für den Apéro riche betragen CHF 60.-

[1] https://www.bundespatentgericht.ch/das-gericht/aufgaben-zustaendigkeiten

Donnerstag, 22. September 2022 - 17:15 bis 19:15
Haus zum Rüden, Limmatquai 42, 8001 Zürich und Videokonferenz

Herbstseminar 2022 - Neue praktische und strategische Optionen durch das Unitary Patent und den UPC

Das diesjährige VESPA/VIPS-Herbstseminar findet im Novotel Basel City, Grosspeterstr. 12, 4052 Basel statt, nur wenige Gehminuten vom Bahnhof SBB entfernt. Das Herbstseminar wird wie im vergangenen Jahr wieder in hybrider Form durchgeführt, d.h. eine Teilnahme ist wahlweise vor Ort oder online möglich.

Namhafte Referenten werden die praktischen und strategischen Optionen durch das Einheitspatent und das Einheitliche Patentgericht aus der Perspektive der EU, Deutschlands und der Schweiz beleuchten. Die Vorträge am Vormittag werden in deutscher Sprache gehalten, am Nachmittag in englischer Sprache. Weitere Details finden Sie im Programm.

Angesichts der aktuellen Thematik wird das diesjährige Herbstseminar von AIPPI und VSP unterstützt.

Die Anmeldung erfolgt über die Website des VIPS unter https://acbis.ch/aktuelles/anmeldung-herbstseminar-2-2-3/.

Für ordentliche Mitglieder des VESPA ermässigt sich der Teilnehmerbeitrag auf CHF 350 bei einer Teilnahme vor Ort oder CHF 230 bei einer Teilnahme online. Besonders liegt uns die Teilnahme unser jüngeren Mitglieder am Herzen. Besondere Ermässigungen bestehen daher für die Juniormitglieder des VESPA (vor Ort CHF 100, online CHF 70).

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Besonders würden wir uns über Ihre Teilnahme vor Ort freuen.

Freitag, 28. Oktober 2022 - 09:30 bis 17:00
Novotel Basel City und online